Straße der Romanik | Bauwerke

St. Johanniskirche

Am nordwestlichen Rand der historischen Neustadt gelegen ist die Johanniskirche die älteste erhalten Kirche der Stadt Wernigerode. Mit der Johanniskirche in Wernigerode betritt der Besucher einen Raum der Andacht, einen Ort für Gottesdienste, Konzerte und Begegnung und zugleich einen Ort der Wernigeröder Stadtgeschichte.

Der wehrhafte Westturm und das südliche Querhaus stammen aus der Entstehungszeit des romanischen Baues. Auf die Epoche der Romanik verweist die Altarweihe durch den Halberstädter Bischof Volrad im Jahr 1279. Mit dem Aufblühen der Siedlung und der Verleihung des Stadtrechtes an die Wernigeröder Neustadt wurde die Kirche erweitert. Das romanische Langhaus wurde zu einer dreischiffigen Halle umgebaut. Vom spätgotischen Umbau des Chorraumes zeugt die Jahreszahl 1497, die außen unter dem Chorscheitelfenster zu entdecken ist. Umfassende Veränderungen im Inneren der Kirche gehen auf eine Restaurierung im 19. Jahrhundert zurück. Decke und Seitenschiffverkleidung, Gestühl und Westempore im Stil der Neugotik wurden 1885 fertiggestellt. Zu den wertvollsten Ausstattungsstücken der Kirche zählen die Orgel von Friedrich Ladegast und der vierflügelige Schnitzaltar aus dem Jahr 1415. Im Januar 2016 konnte die Johannisgemeinde, nach vorhergehendem Künstlerwettbewerb, neue Fenster in Auftrag geben, die nach Entwürfen des Wernigeröder Glaskünstlers Günter Grohs in den Quedlinburger Glaswerkstätten F. Schneemelcher gefertigt wurden. Im August 2016 wurden die neuen Fenster der Öffentlichkeit vorgestellt. Heute erleben wir den Kirchenraum neu. Wir sehen den Altar eingerahmt von moderner Glaskunst, dich sich nicht in den Vordergrund drängt, sondern den Bilderreichtum und die Schnitzereien des Marienaltars hervorhebt und das Auge des Besuchers in wohltuender Weise auf die Mitte lenkt: das Jesuskind auf dem Arm seiner Mutter. Ein Bild der Andacht und des Friedens, das einlädt, selbst Mensch zu werden, selbst Frieden zu finden und für den Frieden einzutreten. Besucher sind herzlich eingeladen, die besondere Atmosphäre der Johanniskirche in sich aufzunehmen und zu genießen.

Ostern bis Erntedank
Di – Sa 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr, So und feiertags 11 bis 12.30 Uhr,in der kalten Jahreszeit nach Vereinbarung

Führungen: können über das Gemeindebüro (03943-906266) bzw. ber die Wernigerode Tourismus GmbH (03943-55378-35) vereinbart werden.

Zurück

Informationen

St. Johanniskirche

Pfarrstraße 24
38855 Wernigerode

Öffnungszeiten

Mai bis Erntedank:

Dienstag bis Samstag 10.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr
Sonntag nach dem Gottesdienst, zwischen 11.00 Uhr und 12.30 Uhr

Erntedank bis Mai: Keine regelmäßigen Besichtigungszeiten.